Ab sofort steht der Kleinbus von der Abteilung Leichtathletik inklusiv zur Anmietung bereit.

Nächste HSG-Veranstaltungen

13.11.2019 - 4. Lauf Sportwelt Lauf-Cup 2019

21.11.2019 - HSG Mitgliederversammlung

23.11.2019 - Weihnachtsturnshow Abt. Geräteturnen

04.12.2019 - 5. Lauf Sportwelt Lauf-Cup 2019

07.12.2019 - 12. Greifswalder Drachenboot Indoor-Cup

11.01.2020 - 12h Schwimmen Greifswald

Aktuelle Mitteilungen

HSG-Förderverein ehrt Nachwuchs-Sportasse der Abt. Leichtathletik


Eine schöne Tradition der jährlichen Hauptversammlung der HSG Uni Greifswald ist die Ehrung der Sportasse des vergangenen Jahres durch den Förderverein der HSG. In diesem Jahr wurden Lucy Junge und Lennard Voigt als Nachwuchs-Sportasse 2018 ausgezeichnet.

Da beide sich zur späteren Stunde der Hauptversammlung bereits auf den nächsten Schul- bzw. Arbeitstag vorbereiteten, wurde die Ehrung beim nächsten Training durch HSG-Förderverein- und Vorstands-Mitglied, Abteilungsleiter Dr. Frank Hempel, nachgeholt.

Lucy Junge dominierte im vergangenen Jahr sowohl die Freiluft- als auch Hallenlandesmeisterschaften ihrer Altersklasse (w15). Mit jeweils vier Goldmedaillien war sie jeweils die erfolgreichste Athletin der Veranstaltung. Besonders sind hier die 9,37s über die 60m Hürden-Distanz in der Halle und die 11,73m im Dreisprung in der Freiluftsaison hervorzuheben.
Absoluter Höhepunkt des Wettkampfjahres 2018 war allerdings der Deutsche Meister-Titel für Lucy im Dreisprung der W15 im Wattenscheider Lohrheidestadion. Mit 11,64m schockte sie im vierten Versuch die Konkurrenz und konnte die Saison mit Gold bei der DM krönen. Lucy war 2018 Beste ihrer Altersklasse im Dreisprung und wurde dafür in Nachwuchskader 2 des DLV berufen.

Lennard Voigt's Spezialdisziplin ist ebenfalls der Dreisprung. Neben der Vorbereitung auf die Deutschen Jugend-Meisterschaften im (fast heimischen) Rostocker Leichtathletikstadion stand für ihn 2018 v.a. das Lernen für das Abitur ganz oben auf der Aufgabenliste. Beide Herausforderungen bewältigte er zu vollen Zufriedenheit. Er verbesserte seine Bestleistung im vorigen Jahr auf 13,96 m und belegte Platz 10 bei der DM in Rostock.

Die wirklich "großen Sprünge" machte Lennie aber erst in der anschließenden Hallensaison. Schon bei den Norddeutschen Hallenmeisterschaften Anfang Februar in Neubrandenburg schraubte er seine Bestweite auf 14,36 m und wurde damit Vizemeister. Bei den Deutschen Jugend-Hallenmeisterschaften in Sindelfingen gelangen ihm schließlich 14,60m, die für alle völlig überraschen Rang 4 bei den "Deutschen" bedeuteten.

Als Auszeichnung für ihre Leistungen erhielten beide Athleten Gutscheine für einen Einkauf bei unserem Ausrüster Sportwelt.

Beide Athleten werden von Manuela Germans trainiert.

Text: Hempel
Foto: Verein