Stellenausschreibung HSG-Geschäftsführer

Es wird die Stelle des HSG-Geschäftsführers zum nächstmöglichen Termin ausgeschrieben. Alle weiteren Informationen sind der Ausschreibung zu entnehmen.

Ab dem 10. Januar kann unser neuer Vereinsbus angemietet werden. 

Unsere aktuelle Vereinskleidung sowie kleine Andenken/ Geschenke sind nun online.

HSG Spreadshirt-Shop

Jetzt neu: HSG-Logo im BLACK & WHITE Design

 

 

HSG Mitglieder erhalten Vorteilspreis für die Haltungs- und Bewegungsanalyse vom Gesundheitszentrum Greifswald.

Aktuelle Mitteilungen

HSG-Leichtathleten „entführen“ Gold und Silber bei Berliner Meisterschaften


Am letzten Januar-Wochenende fanden im Sportforum in Berlin-Hohenschönhausen die Hallenlandesmeisterschaften der Altersklassen-Leichtathleten der Landesverbände Berlin und Brandenburg statt. Da diese Meisterschaften offen für Teilnehmer aus anderen Bundesländern waren, nutzten auch viele Starter von der Küste diesen Wettkampf für eine erste Standortbestimmung vor den anstehenden Saisonhöhepunkten.

Von der HSG waren mit Frank Hempel (M45) und Dr. Wolfgang Meier (M65) diesmal zwei gestandene Athleten dabei. Die beiden Männer holten insgesamt dreimal Gold und dreimal Silber in die Hansestadt.

Dr. Wolfgang Meier nutzte die Berliner Meisterschaften v.a. für einen ersten Test bei den Sprungdisziplinen. Zum Einstieg in den Wettkampftag stellte sich Wolfgang jedoch zunächst dem Starter für den 60m-Hürden-Sprint. Diese Disziplin konnte er mit 13,51s gewinnen. Im Anschluss ging es für ihn auf die 800m-Distanz. Hier teilte Wolfgang seine „Körner“ recht gut ein und sicherte sich nach 3:11,00 min den Vizelandesmeistertitel. Titel Nr. 2 und 3 erkämpfte sich Wolfgang in den Sprungdisziplinen. Nach Gold im Weitsprung (3,74m) ließ er in einer knappen Hochsprung-Konkurrenz das dritte Gold folgen. Mit 1,25m verpasste Wolfgang seine Altersklassen-Besthöhe nur um 3 cm!

Mit zwei Vizemeistertiteln über die Sprintdistanzen und Silbermedaillen im Gepäck konnte Frank Hempel den Heimweg aus Berlin antreten. Nach einem knappen Rennen über die 60m-Kurzdistanz in mäßigen 7,96s ließ er dann in seiner Spezialdisziplin, der 200m-Hallenrunde, sein Leistungspotential erkennen. Mit neuer Saisonbestzeit (25,38s) musste Frank sich auch hier nur dem Ausnahme-Sprinter Daniele Biffi (Top-Fit Berlin), der zuvor auch schon die 60m mit persönlicher Bestzeit gewonnen hatte, geschlagen geben.

Beide Männer starten Mitte Februar noch einmal bei den Hallenlandesmeisterschaften der Nordländer in Hamburg, bevor Anfang März mit den Deutschen-Senioren-Hallenmeisterschaften in Erfurt der Saisonhöhepunkt ansteht. Wir wünschen schon jetzt viel Erfolg und Verletzungsfreiheit!

Text/Foto: Hempel