Unsere aktuelle Vereinskleidung sowie kleine Andenken/ Geschenke sind nun online.

HSG Mitglieder erhalten Vorteilspreis für die Haltungs- und Bewegungsanalyse vom Gesundheitszentrum Greifswald.

Aktuelle Mitteilungen

Tri-HGWaii’aner räumen in Rostock richtig ab


Doppelsieg für Daniel und Alex sowie weitere AK-Erfolge bei der Kurzdistanzlandesmeisterschaft.

Bei bestem Wetter und begleitet von zahlreichen gut gelaunten Zuschauern startete am Sonntag, den 03.09.2017 der Rostocker OSPA-Triathlon in seine 34. Auflage, die zugleich die Landesmeisterschaft über die Kurzdistanz (1,5 – 40 – 10) war. 

Nachdem die Veranstaltung im vergangenen Jahr nicht stattfinden konnte, wurde der Wettkampfort Warnemünde aufgegeben und das Event in und um den IGA-Park verlegt. Dies brachte eine schöne Schwimmstrecke in der Warnow mit sich, bei der ein Rechteckskurs 1x (Sprintdistanz, 0,75 – 20 - 5) bzw. 2x (Kurzdistanz) zu absolvieren war.

Bereits hier konnten Daniel und Alex überraschende Akzente setzen und als 4. und 5. das Wasser verlassen, nur 60 bzw. 150sec hinter dem schnellsten Schwimmer. 

Nach längerem Laufweg zur Wechselzone folgten dann 2-4 Runden auf einem technisch sehr anspruchsvollen Radkurs, der viele Kurven und Kehren beinhaltete und insgesamt 8x durch den Warnowtunnel führte. Insbesondere für Daniel gab es hier nur eine Richtung: Vollgas voraus. Die schnelle Radleistung des Tages - fast 4min schneller als die zweitschnellste Zeit von Alex sicherte ihm schnell die Führung und schaffte bereits vor dem Lauf klare Verhältnisse. Alex schob sich bereits hier auf den 3. Platz vor und damit in eine sehr gute Ausgangsposition vor seiner Sahnedisziplin. 

Die 4 Runden á 2,5km durch den IGA-Park absolvierte er unter stetiger Anfeuerung mit dem schnellsten Laufsplit von allen, überholte so bald den späteren Drittplatzierten Felix Dittberner und sicherte sich die Silbermedaille in der Landesmeisterschaftswertung. Mit Marc’s starkem 9. Gesamtrang (3. AK-M35) gelang ein sehr starkes Teamgesamtergebnis.

Doch auch in den Altersklassen konnten Erfolge gefeiert werden. Joshua (M20), Alfred (M65) und Ute (W55) waren zwar nicht alle vollends zufrieden, doch gelang es ihnen jeweils, in ihren Altersklassen ganz vorne zu landen. Holger (8. M35) konnte nach Krankheit noch nicht wieder an seine Bestform heranreichen, sammelte aber weiter hilfreiche Wettkampferfahrung.

Auf der Sprintdistanz gelang außerdem Britta der Sieg in ihrer Altersklasse (W55).

Das Event hat viel Freude bereitet, die Herausforderungen der Radstrecke boten eine spannende Abwechslung zu den hierzulande sonst üblichen „Kopf-runter-Kette-rechts-Kursen“ und die gute Organisation sorgten für einen gelungenen Neustart am neuen Ort.

Text: Alexander Au